Ernährung-Tipps in der Corona-Zeit für mehr Kraft, Wohlbefinden und ein stärkeres Immunsystem

GOODGINKGO BIONUTRA BLOG

Teil 7: Mikrozirkulation als Gesundheitsindikator

Liebe Freunde der gesunden Ernährung,

wir alle sind auf Sauerstoff und dessen Austausch im Körper angewiesen. Über die Blutbahnen gelangt der Sauerstoff bis in die hintersten Zellen, um sie mit Energie zu versorgen. 74% dieses transportierenden Gefäßsystems wird von den kleinsten Blutgefäßen, den Kapillaren, eingenommen. Diese bilden die Mikrozirkulation, die direkt für den Stoffaustausch zwischen Gewebe und Gefäßwand verantwortlich ist. Die Effizienz dieses Austauschs steht sinnbildlich für den Zustand unserer Gesundheit.

Mit fortschreitendem Alter und schlechten Angewohnheiten wird diese Mikrozirkulation zunehmend gestört. Kommen neben den natürlichen Erscheinungen unflexibel und spröde werdender Gefäße noch Ablagerungen in den schon engen Mikrogefäßen hinzu, spricht man von Arterienverkalkung oder auch Arteriosklerose. Die sogenannten Plaques, die sich bilden und an den engen Gefäßstellen ablagern, werden hauptsächlich durch falsche Ernährung, Mangel an Bewegung, Rauchen aber auch allgemeinen Stress verursacht. Kommt die Zirkulation in einem Gewebebereich zum völligen Erliegen, erleidet dieser nekrotische Zustände, die viele negative gesundheitliche Folgen mit sich ziehen. Die Folgen für den Bereich Herz und Gehirn sind unmittelbarer: Herzinfarkt und Schlaganfall.

Das Gefährliche an einer gestörten Mikrozirkulation ist, dass es ein schleichender Prozess ist, auf den man nicht direkt kommt. Man merkt meist nur, man ist leichter müde, braucht länger um sich von Krankheiten zu erholen, oder reagiert dünnhäutiger auf Stress… und alles nur, weil die energieliefernden Prozesse nicht mehr so effizient ablaufen.

Das Beste was man hier machen kann, ist Vorsorge und Fürsorge für seine Gefäßgesundheit zu haben. Neben der Vermeidung von offensichtlichen Faktoren wie Rauchen und Stress, hilft regelmäßiger Sport, Gewicht zu reduzieren und die Gefäße stark und elastisch zu halten, egal in welchem Alter. Bei der Ernährung hilft eine ausgewogene Mahlwahl mit viel Obst und Gemüse. Ungesättigte Öle sowie natürliches Arginin und B-Vitamine helfen auch bei der Gesunderhaltung und normalen Funktion der Gefäße.

Laisser un commentaire

Veuillez noter que les commentaires doivent être approuvés avant d'être publiés